Wiedereintritt in die kath. Kirche


Es gibt viele Gründe, weshalb Menschen sich dazu entschließen, aus der Kirche auszutreten.

Oft geht dem Kirchenaustritt eine längere Zeit der Entfremdung und einer zunehmenden inneren Distanz zu Kirche und Glaube voraus. Für manche Menschen gibt es aber auch einen konkreten Anlass, der sie dazu bewegt, diesen Schritt zu tun. Ein solcher Anlass kann die Einsparung der Kirchensteuer sein, oder auch eine Enttäuschung durch die Institution Kirche, einen ihrer Vertreter oder auch durch die eigene Ortsgemeinde. Und nicht zuletzt ist der Austritt für viele Menschen eine konsequente Folge daraus, dass sie eigentlich nie irgendeinen Bezug zu religiösem Glauben hatten, weil trotz erfolgter Taufe Kirche und Glaube niemals wirklich eine Rolle spielten.

Ein Kirchenaustritt ist zunächst einmal eine bewusste Entscheidung, die es ernst zu nehmen gilt. Wer seinen Austritt aus der Kirche erklärt, der entscheidet sich dazu, seine Kirchengliedschaft auf unbestimmte Zeit ruhen zulassen, mit allen Konsequenzen. Er verzichtet damit auf alle seine Rechte und Pflichten.

Die Taufe wird damit jedoch nicht rückgängig gemacht. Die Zusage Gottes, die uns am Anfang unseres Lebens gegeben wurde, gilt nach wie vor: "Du bist mein geliebtes Kind!"

Manchmal aber bemerkt man erst, was man aufgegeben hat, wenn es nicht mehr da ist. So sehr christlicher Glaube im Kern eine persönliche Beziehung zwischen uns und Gott ist, so sehr brauchen wir doch auch den Rückhalt der Gemeinschaft, das Glaubenszeugnis und die Ermutigung der anderen und eine Heimat, in deren schützenden Mauern unser Glaube wachsen und reifen kann. Der gute Vorsatz, auch ohne Glaubensgemeinschaft seinen Glauben leben zu wollen, geht leider häufig verloren, so dass nach der Trennung von der Gemeinschaft auch oft die Beziehung zu Gott unbemerkt einschläft. Christlicher Glaube lebt nun einmal entscheidend von der Gemeinschaft und durch die Gemeinschaft mit anderen.

Überlegen Sie sich, wieder in die Kirche einzutreten? Die Tür in die Kirche steht Ihnen immer offen.

Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu einem Priester Ihrer Wahl auf. Jeder von uns steht Ihnen mit Sicherheit gerne zur Verfügung, um mit Ihnen über Ihre Enttäuschungen, Erwartungen und Verletzungen zu sprechen bzw. mit Ihnen über Ihre Fragen zu Glaube und Kirche zu diskutieren.

Vielleicht kann Ihnen auch ein Austausch über Ihre Beweggründe zum Austritt und über das, was Sie zurück zieht, helfen, von Neuem Ihren Platz in der Gemeinschaft der Kirche zu finden.

Weitere Informationen zum Wiedereintritt unter www.bistum-augsburg.de/wiedereintritt

   

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Datenschutz