YouTube-Kanal  

 
 
Einfach auf's YouTube-Logo klicken!
   
   

Aktuelles/Termine


Auf dieser Seite finden Sie alle aktuellen Informationen zur Situation, Gebetshilfen und Termine.

Es lohnt sich, dran zu bleiben und bis zum Ende der Seite weiter zu lesen oder zu scrollen.

Vielleicht ist ja auch etwas für Sie dabei...!


 

 
Link zum Youtube-Kanal der PG.
Einfach auf's You-Tube-Logo klicken.

Pfarreiengemeinschaft am Forggensee feiert 10-jähriges Jubiläum
 
Mit dem Amtsantritt von Pfarrer Markus Dörre im September 2010 wurden die drei bis dahin selbstständigen Pfarrgemeinden Waltenhofen, Bayerniederhofen und Trauchgau zur Pfarreiengemeinschaft am Forggensee zusammengeschlossen. Dieser runde Geburtstag wurde am Kirchweihsonntag in einer Abendmesse in Bayerniederhofen gefeiert. Aufgrund der gegenwärtigen Beschränkungen war der geplante Festgottesdienst im großen Rahmen nicht möglich. Stattdessen waren stellvertretend für die drei Gemeinden die Mitarbeiter der Pfarreiengemeinschaft, die Mitglieder aus Pastoralrat, den Pfarrgemeinderäten und den Kirchenverwaltungen sowie die beiden Bürgermeister aus Halblech und Schwangau eingeladen.
In seiner Predigt wies Pfarrer Dörre auf die „Erfolgsgeschichte“ der Pfarreiengemeinschaft hin. Statt eines Rückblicks ging er auf die Situation der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter ein, deren Engagement, gerade angesichts der Sorgen unserer Mitmenschen, vielfach gefragt und gefordert ist. Aber das Evangelium Jesu lädt uns auch immer wieder zum Innehalten und Durchatmen ein und damit auch zur Rückbesinnung auf „Jesus und seine gute Botschaft“.
Im Anschluss wurden drei Kerzen gesegnet und entzündet. Diese stehen jetzt in den drei Pfarrkirchen, damit die Gläubigen an der Freude über das Jubiläum teilhaben können. Darüber hinaus sind sie Zeichen für das Licht, das wir von Jesus empfangen haben, der uns verspricht unser Leben hell zu machen. In den kommenden Sonntagsgottesdiensten werden in den drei Gemeinden kleine Teelichter mit einem Segensspruch verteilt. Diese können die Gottesdienstbesucher mitnehmen oder weitergeben als Zeichen der Hoffnung, Ermutigung und Wertschätzung.   

Danke!!!

An dieser Stelle möchte ich einfach zwischendrin mal Vergelt’s Gott sagen. Vergelt’s Gott den vielen Ehrenamtlichen in unseren Pfarrgemeinden, die derzeit die Ordnerdienste vor und in den Gottesdiensten übernehmen, vor allem aber auch diejenigen, die den Einsatz koordinieren.

Als die Gottesdienste neu starteten dachten wir, dieser Dienst wäre eine vorübergehende Einrichtung und möglichweise nicht so lange vonnöten. Mittlerweile sind bereits 4 Monate vergangen. Und die Erfahrung zeigt, wie wichtig diese Aufgabe immer noch ist und vermutlich noch bleiben wird. Die Rückmeldungen, die wir dazu erhalten, sind durchaus positiv. Gar nicht so wenige Menschen schätzen den persönlichen Kontakt an der Eingangstür. Sie fühlen sich willkommen freuen sich über jedes freundliche Wort. Auch trägt die Ansprechbarkeit der Helfer dazu bei, dass sich die Gottesdienstbesucher sicherer fühlen, weil sie Unterstützung dabei finden, sich mit den neuen Gepflogenheiten anzufreunden.

Ich weiß, dass Sie, liebe Helfer, sich eigentlich für andere Aufgaben in Ihrer Pfarrei zur Verfügung gestellt haben und diese Tätigkeit durchaus vermissen. Aber vielleicht können Sie die Unterstützung unserer Gottesdienstbesucher auch als wertvollen Dienst der Sorge füreinander sehen.


Gottesdienste in der PG am Forggensee

Auch wenn sie nun schrittweise gelockert wurden, gelten dennoch weiterhin einige Hygienevorschriften.

Es soll unbedingt vermieden werden, dass sich gottesdienstliche Feiern zum Infektionsherd entwickeln.

Die Teilnahme von Personen mit Fieber, Atemwegserkrankungen oder Infektionen mit dem Coronavirus ist nicht zulässig.

Anmeldung zu den Gottesdiensten ist nicht erforderlich, jedoch wird darauf hingewiesen, dass in jeder Pfarrkirche nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht. Sind diese vergeben, werden leider auch Besucher weggeschickt werden müssen. Dafür bitten wir um Verständnis! Sollte sich diese Praxis nicht bewähren, müssten wir diese Regelung gegebenenfalls ändern. Bitte verfolgen Sie unsere Veröffentlichungen.

Es empfiehlt sich, frühzeitig zu kommen, da auch beim Einlass bestimmte Maßnahmen zu berücksichtigen sind. Ab einer halben Stunde vorher sind Helfer vor Ort, die die Einweisung übernehmen. Einhaltung der Abstandsregel von 1,5m ist weiterhin Pflicht.

Vor Eintritt in den Kirchenraum sind die Hände zu desinfizieren.

Auf dem Weg zum Platz, bei der Austeilung der Kommunion und beim Verlassen der Kirche muss weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Am Platz darf diese jedoch abgenommen werden.

Das Gotteslob bitte selbst mitbringen. In den Kirchen liegen vorerst keine Bücher mehr auf.

Die Weihwasserbecken bleiben leer. Bitte diese auch nicht eigenmächtig füllen!

In Waltenhofen finden bis auf weiteres keine Gottesdienste in St. Coloman, St. Georg oder der Schlosskapelle Hohenschwangau statt.

Wer das Bußsakrament empfangen möchte, wird gebeten, beim Pfarramt Waltenhofen (Tel. 08362 8207) einen Termin für ein Beichtgespräch zu vereinbaren.

Markus Dörre, Pfarrer



Gemeinsamer Rosenkranz

Immer montags um 18.00 Uhr, möchten wir uns mit den Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft, jeder für sich zuhause ,im Rosenkranzgebet verbinden.

Wir beten den glorreichen Rosenkranz (steht im Gotteslob Nr 4/D7) Im Anliegen: Das die Verantwortlichen in Kirche und Gesellschaft einen guten Weg in die Zukunft finden.

 

Monika Guggemos, PGR Bayerniederhofen

 

Bild: © Arcaion / cc0 – gemeinfrei / Quelle: pixabay.com
(von:pfarrbriefservice.de)

 

   

Worte der Hl. Schrift  

 
Lesung und Evangelium vom Tag
   

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Datenschutz